Zurück zur Homepage

Microdermabrasion näher erklärt

01.12.2018

Microdermabrasion

Durch die Diamant Mikrodermabrasion wird die oberste Hautschicht sanft aber effektiv gepeelt.
Abgestorbene Hautzellen, die sich nicht von selbst lösen und deshalb den natürlichen Regenerationsprozess behindern würden, können dank der Diamant Mikrodermabrasion nachhaltig entfernt werden.
Dadurch wird das Gewebe angeregt, neue Hautzellen zu bilden; bereits bestehende Hautschädigungen - etwa fehlerhafte Pigmentierungen oder Fältchen - können auf diese Weise sanft repariert werden.
Die Bildung von Kollagen und Elastin wird angeregt, wodurch die Kompaktheit des Hautgewebes verstärkt wird; die Haut wird fester, glatter und straffer.
Außerdem wird durch den Einsatz der Diamant Mikrodermabrasion die Sauerstoffversorgung im Gewebe gesteigert; der Stoffwechsel wird aktiviert, die Haut somit besser durchblutet. Sie wirkt insgesamt deutlich jünger und rosiger.
Die Behandlung ist absolut schmerzfrei und kann an jedem Patienten und an jeder Hautstelle angewandt werden. Die Erfolge sind nachhaltig, langfristig und deutlich sichtbar. Zudem erfährt die Haut eine intensive Versorgung mit Nährstoffen, Sauerstoff und Feuchtigkeit.

Welche Probleme können mit der Diamant Mikrodermabrasion behandelt werden?
Die Diamant Mikrodermabrasion eignet sich hervorragend für Problembereiche im Gesicht und am Körper; sie ist bei jedem Hauttyp und jeder Hautfarbe universell einsetzbar. Zu den wichtigsten Anwendungen gehören die Behandlung von:
lichtbedingten Schäden 
Hautverfärbungen und fehlerhaften Pigmentierungen
spröde oder trockene Haut (sogenannte Xerodermie)
Narben
abgeheilte Akne Dehnungsstreifen bzw. Schwangerschaftsstreifen
grobe Haut und unnatürliche Verdickungen der Haut 

Verhornungsstörungen
Wie viele Behandlungen werden bei einer Diamant Mikrodermabrasion empfohlen?
Die Anzahl der Behandlungen richtet sich nach dem Problem und der individuellen Hautbeschaffenheit des Patienten. Je nach Ausgangslage sollten 3 bis 10 Mal Sitzungen durchgeführt werden; die Behandlungen sollten dabei im Abstand von einer Woche bis drei Wochen erfolgen. 

Mesoporation – Die sanfte Anti-Aging Waffe

Was ist Mesoporation?
Die Mesoporation ist eine neue Methode, die auf der Basis des Nobelpreises für Chemie (Elektroporation) entwickelt wurde. Sie ist im Bereich der ästhetischen Kosmetik die derzeit effektivste Methode, um Wirkstoffe in hoher Konzentration in tiefere Hautschichten einzubringen, ohne die Haut zu verletzen.

Die Haut fungiert als natürliche Barriere gegen das Eindringen von Fremdstoffen in den Organismus. Damit eine auf die Haut aufgetragene Substanz durch die Epidermis aufgenommen werden kann, muss sie die Hornschicht passieren und genau das erreichen wir mit der Mesoporation.
Während bei der Mesotherapie die Wirkstoffe durch Nadeln in die Haut eingespritzt werden, nutzt die Mesoporation elektrische Impulse mit hoher Frequenz und geringer Intensität um Wirkstoffe einzuschleusen. Bei dieser Behandlung entstehen Poren und öffnungen die die Aufnahmefähigkeit der Zellen für Wirkstoffe erhöhen. Die durch die Mesoporation geschaffene Durchlässigkeit wird aber nicht aufrechterhalten und die Zellen schließen sich nach kurzer Zeit wieder, um die natürliche Barrierefunktion zu gewährleisten.
Die Methode ist absolut schmerzfrei, nicht invasiv, hat absolut keine Nebenwirkungen und ist sehr effektiv. Dadurch sind meist schon nach der ersten Behandlung sensationelle Resultate sicht- und spürbar, die vor allem durch ihre lange Haltbarkeit begeistern.
Bei der Mesoporation zur Hauterfrischung und Faltenreduktion wird eine Kombination von Liposomen, Hyaluronsäure etc. in die Haut eingeschleust.
Die Haut erhält sofort deutlich mehr Volumen und Elastizität, feine Fältchen verschwinden. Neben diesem Soforteffekt gibt es aber auch einen Langzeiteffekt: Die hauteigene Produktion von Kollagen und Elastin wird gesteigert, was zu einer langanhaltenden Straffung der Haut führt. Nach der Behandlung ist man sofort wieder gesellschaftsfähig, es entstehen keine Schwellungen oder gar Hämatome, wie dies bei der Mesotherapie mit der Nadel geschehen kann.
Die Mesoporation kann auch mit anderen Anti-Aging-Verfahren kombiniert werden. So ist es z.B. sinnvoll, eine Mikrodermabrasion vor der Mesoporation durchzuführen, um die obersten Hornschüppchen sanft abzutragen und die Aufnahmefähigkeit der Haut für die anschließende Mesoporation nochmals zu erhöhen.
Die Behandlung dauert je nach Areal und eventuellen ergänzenden Behandlungen, wie zum Beispiel einer Diamant-Mikrodermabrasion, zwischen 30 und 60 Minuten.

Wie kann die Behandlung unterstützt werden?
Da es sich bei der Mesoporation um eine sehr effiziente und intensive Behandlung handelt, ist eine auf die individuellen Hautbedürfnisse abgestimmte Heimpflege wichtig, um die Behandlung optimal zu unterstützen. Die Haut benötigt nach der Behandlung besonders viel Feuchtigkeit und Schutz. Die für Sie optimalen Pflegeprodukte werden im durch eine Hautanalyse ermittelt und müssen nach der Behandlung zu Hause weiter verwendet werden. Nur so kann ein optimales Behandlungsergebnis erreicht und eine langfristige Glättung von Haut und Falten garantiert werden.
Buchen Sie diese exklusive Behandlung zur Straffung und Glättung Ihrer Haut 
– für einen strahlenden, ebenmäßigen Teint!

SUPERSONIC ULTRASCHALL
Das vielfach bewährte Top-Gerät für alle Anforderungen der modernen Kosmetik. Zusätzlich zur manuellen Einstellung gewährleisten 5 praxis-bewährte, automatisch gesteuerte Behandlungsprogramme ein einfaches und effizientes Arbeiten. 
Die Synergie aus tiefenwirksamer Mikromassage des Ultraschalls und problemspezifischer Wirkstoff Gele zeigt sofort sicht-, spür- und messbare Erfolge.

Die Kombination mit Microdermabrasion und Saugwellenmassage optimiert die Behandlungsergebnisse in bisher nicht gekannter Weise.
Wirkungsweise:

Einsatzmöglichkeiten:

VACUTRONIC SAUGWELLE
Die Anwendungen führen zu einer tiefgreifenden Aktivierung des Hautgewebes und einer deutlichen Verbesserung sämtlicher Stoffwechselvorgänge. Das Bindegewebe wird von innen heraus sichtbar gestrafft und dauerhaft gefestigt.

Durch den Unterdruck dehnen sich die semipermeablen Zellwände so weit aus, dass sie ihren trägen Anteil an überschüssigen Schlackenstoffen und Fett ausleiten können. Dabei werden die Zellzwischenwände entlastet und entstaut. Durch die immer wiederkehrende Pulsation findet eine optimale Entlymphung statt und das kapilare Blutvolumen wird erhöht.
Wirkungsweise:

Einsatzmöglichkeiten: